Presse

„Leipziger Löwenzahn“ geht an Ingo Börchers

Jury der 27. Leipziger Lachmesse votierte in diesem Jahr für den Bielefelder Kabarettisten

Er war zum ersten Mal Gast beim Europäischen Humor- und Satirefestival und startete gleich durch: Ingo Börchers. Der 44-jährige Kabarettist überzeugte mit seinem Solo „Ferien auf Sagrotan“, in dem er sein Credo „Leben hat Nebenwirkungen“ mit einem Pointenfeuerwerk in atemberaubendem Tempo untermalte. Damit setzte Börchers ein Glanzlicht zur Lachmesse 2017, für das er nun mit dem Festival-Preis „Leipziger Löwenzahn“ ausgezeichnet wird.  Abgestimmt haben die Mitglieder des Lachmesse e.V., die Leserjury der LVZ sowie Leipziger Kultur-Journalisten.

Der mit 3500 Euro dotierte und von der Leipziger Messe gespendete Preis wird Ingo Börchers traditionell zur Eröffnung des nächsten Lachmesse-Jahrgangs am 21. Oktober 2018 überreicht.

Ingo-Boerchers-2 Fotograf Jan Merlin Friedrich

(Foto: Jan Merlin Friedrich)

27. Leipziger Lachmesse erfolgreich beendet

Mit einem furiosen Finale ging am Sonntag, 22. Oktober, in der Leipziger Oper das Europäische Humor- und Satire-Festival 2017 zu Ende.

Am Morgen gab es die Jürgen-Hart-Satire-Matinee. Anke Geißler und Mathias Tretter begrüßten dazu im ausverkauften Haus am Augustusplatz Nessi Tauschendschön, Arnulf Rating, Django Asül und Jörg Knör. Die Ur Krostitzer Lachmessegala mit zwei Vorstellungen am Nachmittag und am Abend wurde in diesem Jahr von Katrin Weber und Lars Redlich präsentiert. Mitwirkende waren Thomas Freitag, Michael Mittermeier und die komödiantische a capella-Gruppe LaLeLu.

Gelungener Mix aus Kabarett, Comedy und Musik

Die 27. Lachmesse war wiederum geprägt von einem gelungenen Mix aus politischem Kabarett, Comedy und Musik. „An die Zwanzigtausend Besucher nahmen unser Angebot an den acht Lachmesse-Tagen begeistert an“, freut sich Lachmesse e.V.-Geschäftsführer Frank Berger.

Den Eröffnungsabend am 15. Oktober bestritt traditionell der Preisträger des „Leipziger Löwenzahns“: Der Münchner Kabarettist Helmut Schleich erhielt ihn für das beste Programm des Jahrgangs 2016. Mit seinem aktuellen Programm „Ehrlich“ bewies er, dass er derzeit zu den besten Kabarettisten Deutschlands zählt.

Erweitertes Angebot an das junge Publikum

Mit gleich drei neuen Formaten richtete sich das diesjährige Satire-Festival an sein junges Publikum. Kabarettisten und Poetry Slammer traten im Wettstreit gegeneinander an, per Post konnte von den Zuschauern über die Leistungen von Kabarettisten und Comedians abgestimmt werden und in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung Kabarett hieß es bei einer Nachwuchs-Show „Jugend forsch!“.

Den 6. „Kupferpfennig“-Wettstreit konnte der Slampoet Nektarios Vlachopoulos für sich entscheiden.

Promis zogen mit Glanzleistungen in die Säle

Darüberhinaus bestimmten in diesem Jahr einmal mehr die Frauen den Spielplan: Nessi Tausendschön, Lisa Catena und Uta Köbernick aus der Schweiz, Andrea Bongers und Frauen an der Steuer, Anny Hartmann und Sia Korthaus, Anka Zink und die Liese-Lotte Lübke überzeugten mit ganz unterschiedlichen Programmen.

Erstklassige Kleinkunst mit pointiertem Witz boten während der vergangenen Tage neben vielen anderen Thomas Freitag, Andreas Thiel, die Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Ingo Börchers, Nico Semsrott, HG Butzko oder Aydin Isik. Nach 20 Jahren kehrte Comedy-Star Michael Mittermeier wieder in die Kabarett-Metropole Leipzig zurück, um im ausverkauften Schauspielhaus sein aktuelles Programm „Wild“ zu zeigen.

Lachmesse 2018 vom 21. bis 28. Oktober

Insgesamt gingen an den acht Lachmessetagen an 14 Spielorten über 80 Veranstaltungen mit über 170 Künstlern über die Bühne.

Das Lachmesse-Team bedankt sich bei allen Mitwirkenden und den vielen Besuchern. Dank geht außerdem an die Stadt Leipzig und die Sponsoren Leipziger Messe, Sparkasse Leipzig, Ur-Krostitzer Brauerei und weitere sowie an die Medienpartner LVZ, MDR Kultur und das Stadtmagazin urbanite, die zum Gelingen des 27. Europäischen Humor- und Satire-Festivals beitrugen.

Die 28. Leipziger Lachmesse findet vom 21. bis 28. Oktober 2018 statt.

Kupferpfennig-Wettbewerb der 27. Lachmesse entschieden

Nektarios Vlachopoulos lag in der Gunst des Publikums vorn

Zum 5. Mal ging am 17. Oktober 2017 im Rahmen der 27. Leipziger Lachmesse der Kabarettnachwuchs-Grand Prix über die Bühne des academixer-Kellers. Schirmherrin Anke Geißler konnte diesmal drei der besten Newcomer Deutschlands begrüßen. Sandra Da Vina, Benjamin Eisenberg und Nektarios Vlachopoulos traten gegeneinander an, um die Gunst des Publikums für sich zu gewinnen. Mit ihren unterschiedlichen Darbietungen, die vom politischen Kabarett bis zum Poetry Slam reichten, zeigten die drei, dass sie auf dem Weg zu den großen den Kabarettbühnen schon ein ganzes Stück vorangekommen sind. Am Ende überzeugte der ehemalige Lehrer Nektarios Vlachopoulos aus Baden-Württemberg die Zuschauer im ausverkauften academixer-Keller. Er erhielt die meisten der kupfernen Pfennigstücke, die vom Publikum  an die drei jungen Talente vergeben wurden. Der Sieger erhielt ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Cent. Moderiert wurde der Kupferpfennig-Wettstreits wiederum von  Christoph Walther (Zärtlichkeiten mit Freunden).

 

Grandioser Auftakt der 27. Lachmesse mit Helmut Schleich

 Der bayerische Kabarettist nahm im ausverkauften academixer-Keller den “Leipziger Löwenzahn” entgegen

Traditionell wird am Eröffnungsabend der ”Leipziger Löwenzahn” für das beste Programm des Vorjahres vergeben – diesmal an den Münchner Helmut Schleich. Mit seinem aktuellen Programm “Ehrlich” bewies Schleich einmal mehr, dass er derzeit zu den besten deutschen Kabarettisten zählt. Den Preis des europäischen Satirefestivals nahm der Bayer aus den Händen von Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer vom Stifter des Preises Leipziger Messe, und Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke entgegen.

Als Laudator fungierte Rainer Prause, Kabarettist und Hausherr der Bonner Kleinkunstbühne Pantheon. Er würdigte Helmut Schleich als Verwandlungskünstler, der nicht nur in seiner Rolle als Franz Josef Strauß für kabarettistische Glanzstücke sorgt. In dieser Rolle hatte der diesjährige Löwenzahn-Preisträger bereits am Sonntagvormittag während der Matinee zur Wahl des Sächsischen Wortes des Jahres die Lacher auf seiner Seite.

Gemeinsam mit den Gästen des Eröffnungsabends zeigten sich die Veranstalter bzw. Gastgeber, Lachmesse e.V. und academixer, höchst erfreut über eine gelungenen Auftakt zum diesjährigen Humorfestival, das in den kommenden sieben Tagen Satire, Comedy, Musikkabarett und Poetry Slam vom Feinsten bieten wird.

Eröffnung mit Preisträgerprogramm am 15.10.2017

Bei der 27. Auflage des Europäischen Humor- und Satirefestivals bieten vom 15. bis 22. Oktober 180 Künstler politisches Kabarett, Comedy, Poetry und Musik-Kabarett vom Feinsten.

Den Preis der Lachmesse, den „Leipziger Löwenzahn“ für das beste Programm 2016, erhält im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Kabarett academixer am 15. Oktober um 19.00 Uhr der Münchner Kabarettist Helmut Schleich.

Übergeben wird der Lachmessepreis vom Geschäftsführer der Leipziger Messe, Herrn Martin Buhl-Wagner.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen, über die Eröffnung zu berichten. Helmut Schleich steht ab 18.00 für einen Fototermin zur Verfügung. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Interviews.

Wir wären Ihnen für eine Rückmeldung dankbar, um Interviewtermine zeitlich abstimmen zu können.

Pressekontakt: Lachmesse e.V. / mobil: 0177 2132428 / mail: presse@lachmesse.de

Lachmesse 2017: Acht Tage Humor und Satire nonstop in Leipzig

Bei der 27. Auflage des Europäischen Humor- und Satirefestivals bieten vom 15. bis 22. Oktober 180 Künstler politisches Kabarett, Comedy, Poetry und Musik-Kabarett vom Feinsten.

Den Preis der Lachmesse, den „Leipziger Löwenzahn“ für das beste Programm 2016 erhält im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 15. Oktober der Kabarettist Helmut Schleich.

Aus der Gilde der Spitzenkabarettisten treten dieses Jahr Thomas Freitag, Arnulf Rating, Simone Solga, Anny Hartmann, Andreas Thiel, Django Asül, Anka Zink, Frank Lüdecke und HG Butzko auf. Besondere Erwartungen sind auch an den Auftritt der Münchner Lach- und Schießgesellschaft geknüpft.

Alte Bekannte und neue Gesichter

Mit Nessi Tausendschön, Schwarze Grütze, Alfred Mittermeier, Ulan & Bator, Zärtlichkeiten mit Freunden, Ingo Oschmann, Knacki Deuser, Ausbilder Schmidt, Michael Krebs, Irmgard Knef, Jörg Knör, FIL, Matthias Machwerk, Christoph Brüske, Tatjana Meissner sowie den in Leipzig ebenso bekannten wie beliebten Kabarettensembles Herkuleskeule und Magdeburger Zwickmühle treten wieder alte Festivalbekannte auf.

Erstmals zur Lachmesse präsentieren sich dagegen Sia Korthaus, Ingo Börchers, Frauen an der Steuer, Aydin Isik, Pit Hartling, Archie Clapp, Katerina Jacob, Bürger from Hell und Nico Semsrot.

Wie in jedem Jahr dürfen auch 2017 die Besten aus der Schweiz, Österreich und den Niederlanden nicht fehlen. Severin Groebner, Lisa Catena, Andreas Thiel, Philip Simon, Jürgen Vogl, Lisa Eckhart (zusammen mit Sven Kemmler) und Uta Köbernick versprechen herausragende europäische Satire.

Newcomer und neue Formate

Die Lachmesse bietet von jeher jungen Talenten eine Plattform. Mit Sandra Da Vina, Benjamin Eisenberg, Nektarios Vlachopoulos, Paul Weigl, Liese-Lotte Lübke, Matthias Engling, Lennart Schilgen, Freddy Farzadi und Helmut Steierwald präsentiert das Europäische Humor- und Satirefestival eine ganze Reihe vielversprechender Newcomer.

Mit gleich drei neuen Formaten sprechen die Festivalorganisatoren speziell jüngeres Publikum an. In „Slam vs. Kabarett“ treffen vier Poetry Slammer auf vier Kabarettisten. Beim „Horny Comedy Slam“ bewerten am Ende die auftretenden Comedians den besten Social-Media-Kommentar aus dem Publikum – Slam einmal andersrum. Premiere feiert „Jugend forsch!“: Erstmals stellen sich hier Studentenkabaretts dem Lachmesse-Publikum vor – eine Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung Kabarett.

Bereits zum 5. Male findet der „Kupferpfennig-Wettstreit“ im Kabarett academixer statt. Der spannende Lachmesse-Nachwuchs-Grand Prix mit drei der besten Newcomer wird am 17. Oktober von Christoph Walther und Gastgeberin Anke Geißler moderiert.

Lachmesse-Auftakt- 10 Jahre Sächsisches Wort des Jahres

Bei der beliebten Sachsen-Matinee werden den sächsischen Vokabeln bereits zum 10. Mal ihre Preise verliehen. Grund genug für Macher und Initiator Tom Pauls, ins Haus Leipzig einzuladen. Mit dabei ist unter anderem Franz Josef Strauß alias Helmut Schleich, der diesjährige Lachmesse-Preisträger.

Höhepunkte zum Abschluss in Schauspiel und Oper

Mit Michael Mittermeier gastiert am 21. Oktober im Schauspielhaus einer der Großen der deutschen Comedy-Szene, der immer auch politisch Stellung bezogen hat.

Satirischer Höhepunkt des Festivals ist die Jürgen-Hart-Satire-Matinee mit Nessi Tausendschön, Arnulf Rating, Django Asül und Jörg Knör sowie den Gastgebern Anke Geißler und Mathias Tretter am 22. Oktober um 11.00 Uhr in der Oper.

Zum Lachmesse-Finale präsentieren Katrin Weber und Lars Redlich am 22. Oktober um 16.30 Uhr im Opernhaus die große Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala mit den Michael Mittermeier und Thomas Freitag sowie der a capella-Comedy-Gruppe LALELU. Auf Grund der großen Nachfrage findet eine Zusatzvorstellung um 20.00 Uhr statt.

Lachmesse extra – ein Überblick

Traditionell bietet das erfolgreiche Format „Lachmesse extra“ in Leipzig abseits des Oktober-Festivals Highlights der Satire: Am 10. Dezember 2017 stimmen Tom Pauls und die Elblandphilharmonie Sachsen im Gewandhaus auf die Weihnachtszeit ein. Am 8. Januar 2018 tritt im Schauspielhaus der Kabarettist Jürgen Becker mit seinem Programm „Volksbegehren“ auf. Und am 8. März 2018 ist im Schauspielhaus die weltbeste Clownin Gardi Hutter mit ihrem neuen Programm „Die Schneiderin” zu erleben.

Alle Infos unter http://www.lachmesse.de

Über 180 Künstler bieten in acht Tagen an 14 Spielorten bei insgesamt 90 Vorstellungen Humor und Satire vom Feinsten.Das komplette Programm sowie weitere Infos sind auf der unter http://www.lachmesse.de einsehbar. Der Spielplan und das Programmheft der Lachmesse 2017 liegen in allen Veranstaltungsstätten und Vorverkaufsstellen sowie zahlreichen Lokalitäten und Einrichtungen der Stadt und im Umland aus. Auch diesmal wird mit Unterstützung der von der Leipziger Volkszeitung formierten Leserjury ein Preisträger ermittelt.

Der Leipziger Löwenzahn für das beste Programm 2017 wird zur Eröffnung der Lachmesse2018 verliehen.

Die 28. Lachmesse findet vom 20. bis 28. Oktober 2018 statt.

Medienpartner, Sponsoren und Förderer

Die Lachmesse ist bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen auf die Unterstützung durch Medienpartner, Sponsoren und Förderer angewiesen. Diesen gilt der ausdrückliche Dank des gesamten Veranstaltungsteams.Medienpartner der Lachmesse 2017 sind die Leipziger Volkszeitung, MDR Kultur und das Stadtmagazin urbanite Leipzig. Förderer und Sponsoren sind das Kulturamt der Stadt Leipzig, die LEIPZIGSTIFTUNG, die Leipziger Messe, die Sparkasse Leipzig, die Krostitzer Brauerei ein Unternehmen der Radeberger Gruppe, der Getränkegroßhandel Staude, Rat + Rösch Messebau, das Honda Center Leipzig und die UNITAS Wohnungsgenossenschaft e.G.

Die Künstler übernachten auch in diesem Jahr im seaside Park Hotel Leipzig.

 

Pressekontakt: Lachmesse e.V. / mobil: 0177 2132428 / mail: presse@lachmesse.de

 

Lachmesse 2017: Kartenvorverkauf startet am 28. April

Das 27. Europäische Humor- und Satirefestival bietet vom 15. bis 22. Oktober auf 14 Bühnen Leipzigs 90 Veranstaltungen. Zu den über 180 Künstlern aus sieben Ländern zählen unter anderen Thomas Freitag, Michael Mittermeier, Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Andreas Thiel, Django Asül und Anny Hartmann.

Lachmesse-Chef Frank Berger: „Man kann schon sagen, dass wir mit der 27. Lachmesse dem treuen Festivalpublikum einen gelungenen Mix aus Stars und Newcomern präsentieren können. Da ist für jeden etwas dabei.“

Das Humorfestival startet am 15. Oktober mit einer Matinee im Haus Leipzig: 10 Jahre „Sächsisches Wort des Jahres“ gilt es zu feiern – mit Tom Pauls, Dr. Peter Ufer und Überraschungsgästen.

Der Eröffnungsabend im Kabarett academixer gehört traditionell dem Preisträger des Leipziger Löwenzahns. Helmut Schleich, in diesem Jahr auch mit dem Salzburger Stier geehrt, erhält ihn für das beste Programm der Vorjahres-Lachmesse.

Zur Jürgen-Hart-Satire-Matinee am 22. Oktober empfangen Anke Geißler und Mathias Tretter in der Oper Leipzig den Parodie-Star Jörg Knör, die Top-Satiriker Django Asül und Arnulf Rating sowie die bezaubernde Nessi Tausendschön.

Die Lachmesse-Gala am gleichen Tag – moderiert von Katrin Weber und Lars Redlich – gestalten Kabarett-Urgestein Thomas Freitag, Comedy-König Michael Mittermeier und die a cappella-Comedians LaLeLu.

Daneben richtet sich der Blick wieder verstärkt auf die junge Szene. Hier sind am Start: Uta Köbernick, Nico Semsrott, Lisa Eckhart und Paul Weigl, außerdem Lisa Catena, Ingo Börchers und Aydin Isik.

Informationen zum kompletten Lachmesse-Programm und den Vorverkaufsstellen unter www.lachmesse.de

 

Pressekontakt: Lachmesse e.V. / mobil: 0177 2132428 / mail: presse@lachmesse.de

 

 

Advertisements